Der Immunboost aus dem Kochtopf: Karotten-Ingwer-Suppe

Der Immunboost aus dem Kochtopf: Karotten-Ingwer-Suppe

Warum sind Karotten und Ingwer Immunbooster?

Karotten bestehen wie die meisten Gemüsesorten fast komplett aus Wasser (90 Prozent), ihr Brennwert liegt bei 109 kJ (26 kcal). Obwohl Möhren eine natürliche Süße besitzen, sind sie sehr kalorienarm. Roh sättigen sie zudem mehr als gekocht. In 100 Gramm frischen Karotten stecken rund: 0,2 g Fett, 1 g Eiweiss 4,8 g Kohlenhydrate (davon 2 g natürlicher Zucker), 3,6 g Ballaststoffe.

Möhren sind voll von Mineralstoffen und Vitaminen, wie zum Beispiel Kalium, Mangan, Beta-
Carotin, Vitamin K & C sowie Biotin. Das Gesamtpaket stärkt als Snack nebenher oder als Zutat
zur Suppe dein Immunsystem und härtet dich ab für die kalte Jahreszeit.

Ingwer lindert mit seinen ätherischen Ölen (u.a. Citral) Übelkeit, fördert den Stoffwechsel und
schützt dank seiner antioxidativen Wirkung vor Infekten. Zudem ist auch Ingwer vollgepackt mit
Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Natrion und Phosphor. Darüberhinaus heizt Ingwer dem
Körper richtig ein, das regt den Stoffwechsel und die Verdauung an. Somit ist Ingwer auch ein
echter Kalorienkiller für alle Fettpölsterchen.

Der Immunboost aus dem Kochtopf: Karotten-Ingwer-Suppe

Rezept:

  1. Die Möhren und das Ingwer schälen & hacken
  2. Beides mit Kurkuma, Cayennepfeffer, Vollkornbrot, Sauerrahm und Gemüsebrühe in den Mixer geben
  3. Die Masse in einen Topf geben und erhitzen
  4. Abschmecken mit Saurer Sahne und Cayennepfeffer
Der Immunboost aus dem Kochtopf: Karotten-Ingwer-Suppe
Der Immunboost aus dem Kochtopf: Karotten-Ingwer-Suppe